versione italianadeutsche Version

Ganzhausheizung mit Warmluftofen

Da der Speicherofen gewöhnlicherweise nur die direkte Umgebung zu beheizen vermochte, wurde in Deutschland, anfangs des letzten Jahrhunderts, die Warmluftheizung entwickelt.

Normalerweise kommt diese Heizung bei Einfamilienhäusern zum Einsatz, sie bewährt sich aber auch für grössere Gebäude, wie z. B. Herbergen und Lagerhäusern. Die Warmluftheizung wird entweder mit Stückholz oder Pellets befeuert.

Funktionsweise

In einem Warmluftofen (oder einem kombinierten Warmluft - Speicherofen) wird Luft erwärmt. Diese wird mit Hilfe der Schwerkraft in isolierten Kanälen in alle zu heizenden Räume geführt, wo sie durch spezielle Warmluftaustritte in die Raumluft ausgestossen wird. Der Rückfluss der Luft findet vorzugsweise in separaten Kanälen statt.

Eigenschaften

  • Funktioniert ohne fremde Energie;
  • schnelle Wärmeverteilung - grosse Flexibilität;
  • Heizsystem ohne Wasser - keine Frostgefahr;
  • braucht wenig Unterhaltsarbeiten (Kaminfeger);
  • preislich gesehen die günstigste Variante einer Holz - Zentralheizung.